Termine
26. Juli - 02. August 2020, Palermo, Italien Weiterer Termin

XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Palermo, Italien

Vom 26. Juli bis zum 02. August 2020 findet in Palermo der XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) statt. Thema der Veranstaltung ist "Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven".

Wer heute selbst eine Sprache neu erlernt oder Lernende beim Sprachenlernen begleitet, kann beobachten, wie sehr ungesteuerter und gesteuerter Spracherwerb ineinandergreifen. Sie/Er wird zustimmen, dass der ungesteuerte Erwerb auch für den gesteuerten von Bedeutung ist und dass sich aus dem Vergleich der beiden Zugänge wichtige Folgerungen für die institutionelle Sprachvermittlung schließen lassen. Im Besonderen eignen sich dafür Beobachtungen zu Spracherwerb in der Erst-, Zweit- und Fremdsprache über einen längeren Zeitraum, wie auch überhaupt zu SprachenlernerInnen, die sich aus individuellen, sozialen oder beruflichen Gründen Kompetenzen in einer weiteren Sprache(n) aneignen. Auch der Blick in mehrsprachige Regionen liefert Aufschlüsse über Erwerbs- und Aneignungsprozesse. In der Sektion sollen wissenschaftliche Arbeiten präsentiert werden, die sich mit der Entwicklung lingua-kultureller Kompetenzen von Lernenden aller Altersgruppen in gesteuerten und ungesteuerten Kontexten befassen. Die Hinzunahme von Erkenntnissen aus Neurolinguistik, Kognitionswissenschaften, Soziolinguistik und Lernersprachenanalyse soll zu einem interdisziplinären Austausch aktueller Forschungsbefunde sowohl aus sprachenerwerbstheoretischer als auch aus forschungsmethodologischer Sicht führen. Einen zweiten Schwerpunkt der Sektion werden die didaktischen und curricularen Folgerungen in der institutionellen Vermittlung darstellen, wobei diese wiederum mit strategischen Profilierungen der Bildungsinstitutionen und mit bildungspolitischen Rahmenbedingungen zusammenhängen. Folgende Unternehmen sind angedacht:
  • (Neue) Erkenntnisse zum ungesteuerten Spracherwerb und ihr Einfluss auf den gesteuerten Spracherwerb
  • Spracherwerbsverläufe bei innerer und äußerer Mehrsprachigkeit und Mischformen, besonders in der Mündlichkeit;
  • Spracherwerb und Sprachenlernen in verschiedenen Altersgruppen und Institutionen: soziale Faktoren; lernersprachliche Phänomene zu grammatischen, lexematischen, pragmatischen Aspekten;
  • Selbstkonzepte und (Selbst-) Korrekturhandlungen der Lernenden; methodologische Aspekte in der Forschung zu Spracherwerb und Sprachdidaktik;
  • Curriculare und didaktische Konsequenzen für Schulen (Schulsprache, Zweit- und Fremdsprachen, Kommunikation) mit einer vielsprachigen Zielgruppe und unterschiedlichen Zugängen zur Sprachaneignung
Um die Einreichung von Beitragsvorschlägen wird bis zum 31. Mai 2018 gebeten.
Weitere Informationen zum Call for Papers sowie zur Veranstaltung sind der Website und dem Anhang zu entnehmen.

Überblick

Datum

Von Sonntag, 26. Juli 2020, 07.00 Uhr
 bis Sonntag, 02. August 2020, 15.00 Uhr

Veranstalter

Internationale Vereinigung für Germanistik (IVG)

Kontakt

Prof.in i.R. Dr. Annemarie Saxalber
asaxalber@gmail.com

Downloads & Links

nach oben