Termine
25. März - 26. März 2019, Köln Veranstaltung des Mercator-Instituts

Jahrestagung des Mercator-Instituts: Auf pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte kommt es an – Professionalisierung für sprachliche Bildung

Jetzt anmelden

Die Jahrestagung ist ausgebucht. Wir führen eine Warteliste, sodass die Anmeldung weiterhin bis zum 28. Februar geöffnet bleibt. 

Sprachliche Bildung und Förderung sind Kernaufgaben pädagogischer Fach- und Lehrkräfte: Von ihnen wird erwartet, spezifische Lern- und Förderbedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zu erkennen, Fachwissen sprachsensibel zu vermitteln und konstruktiv mit heterogenen Lerngemeinschaften zu arbeiten. Neben dem Lernen im Beruf ist darüber hinaus die Weiterentwicklung persönlicher Kompetenzen nötig.

Wie gelingt Professionalisierung in der frühen sprachlichen Bildung? Wie können pädagogische Fach- und Lehrkräfte ihre persönlichen Kompetenzen weiterentwickeln und für ihre tägliche Arbeit nutzen? Unter welchen Bedingungen sind Fort- und Weiterbildungen besonders erfolgreich? Welche Antworten gibt es auf den Fachkräftemangel?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich die sechste Jahrestagung des Mercator-Instituts

Auf pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte kommt es an – ­
Professionalisierung für sprachliche Bildung
am 25. und 26. März 2019
im KOMED im Mediapark in Köln.

Ziel ist es, das Thema aus wissenschaftlicher, praktischer und politischer Perspektive zu diskutieren. Vorträge, Workshops, Fachgespräche und Symposium nehmen alle Bildungsetappen vom Elementarbereich bis hin zur beruflichen Bildung in den Blick.

Für die Hauptvorträge konnten wir Prof. Dr. Jürgen Baumert (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung) sowie Prof. Dr. Rosemarie Tracy (Universität Mannheim) gewinnen. Darüber hinaus werden die baden-württembergische Bildungsministerin Dr. Susanne Eisenmann und der Bildungsjournalist Jan-Martin Wiarda gemeinsam mit weiteren Gästen über aktuelle und brisante Themen wie die Konsequenzen aus den aktuellen Bildungsstudien und den Lehrermangel diskutieren.

Am 25. März wird es zum Thema der Jahrestagung eine Preconference für den wissenschaftlichen Nachwuchs geben. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Veranstaltungsseite der Nachwuchstagung.

Überblick

Datum

Von Montag, 25. März 2019, 18.00 Uhr
 bis Dienstag, 26. März 2019, 16.30 Uhr

Adresse

KOMED im Mediapark
Im MediaPark 7
50670 Köln

Veranstalter

Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Kontakt

Kosten

50 Euro Tagungsbeitrag

Übernachtung

Für Übernachtungsgäste sind vom 25. auf den 26. März 2019 Abrufkontingente in folgenden Hotels mit guter Anbindung zum Tagungsort reserviert:

MotelOne Köln-Mediapark
Am Kümpchenshof 2
50670 Köln
Telefon: 0221 270 751 0
koeln-mediapark@motel-one.com
EZ: 69,00 € zzgl. Frühstück

Hotel Chelsea
Jülicher Straße 1
50674 Köln
Telefon: 0221 20 71 50
mail@hotel-chelsea.de
EZ: 78,00 € zzgl. Frühstück

Das Zimmerkontingent im Hotel MotelOne ist abgelaufen. Ggf. können dort aber noch Zimmer über den regulären Verkauf bezogen werden. Zimmer im Hotel Chelsea können noch bis zum 25.02.2019 unter dem Stichwort "Mercator-Institut" abgerufen werden. Das Mercator-Institut kann leider keine Kosten für Anreise und Übernachtung übernehmen.

Programm

Montag, 25. März 2019

ab 17:30 Uhr: Anmeldung

18:00 Uhr: Beginn

18:15 Uhr: Einstieg
Prof. Dr. Hans-Joachim Roth, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

18:35 Uhr: Vortrag: Mehrsprachigkeit unter schulischen Bedingungen?
Prof. Dr. Jürgen Baumert, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

19:15 Uhr: Gesprächsrunde
Prof. Dr. Jürgen Baumert, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg
Jan-Martin Wiarda, Bildungsjournalist
Gesprächsmoderation: Winfried Kneip, Stiftung Mercator

ab 20:00 Uhr: Empfang mit Musik

Moderation: Ina-Maria Maahs, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Dienstag, 26. März 2019

ab 08:30 Uhr: Anmeldung

09:00 Uhr: Kultureller Einstieg
Nicolas Schmidt, Lehrer und Poetry Slammer

09:30 Uhr: Vortrag mit anschließender Diskussion: Aller guten Dinge sind drei: Sprachförderung, Professionalisierung von Lehrkräften, Wandel von Bildungsinstitutionen
Prof. Dr. Rosemarie Tracy, Universität Mannheim

10:45 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr: Parallele Formate Teil I

13:00 Uhr: Mittagessen

14:15 Uhr: Parallele Formate Teil II

16:00 Uhr: Bilanz der Tagung
Prof. Dr. Nicole Marx, Universität Bremen

Moderation: Ina-Maria Maahs, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Jetzt anmelden nach oben