Termine
26. Februar - 27. Februar 2024, Köln Veranstaltung des Mercator-Instituts

Jahrestagung des Mercator-Instituts 2024: Sprachliche Bildung als gesellschaftlicher Auftrag

In einer heterogenen Gesellschaft legt sprachliche Bildung einen Grundstein für Chancengleichheit. Denn sprachliche Kompetenzen entscheiden wesentlich über gesellschaftliche Teilhabe, Bildungserfolg und politische Partizipation. Globale Herausforderungen, wie das Nachlassen gesellschaftlicher Bindekräfte, zunehmende Migrationsbewegungen und die Frage nach einem menschenwürdigen Zusammenleben in Verschiedenheit, erfordern eine gesamtgesellschaftliche Auseinandersetzung für eine Stärkung des sozialen Zusammenhalts. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, stellen Verständigung, Integration und Inklusion zentrale gesellschaftliche Aufgaben dar, die das Bildungssystem dezidiert aufgreifen und adressieren muss. Denn Bildung ist einer der Schlüssel, der es Menschen ermöglicht, die Gegenwart zu bewältigen und Zukunft zu gestalten – und somit zugleich Voraussetzung und Werkzeug für gesellschaftliche Kommunikation als Basis friedlichen Zusammenlebens und demokratischer Aushandlungen zu dessen Gestaltung.

Die Jahrestagung des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache wird daher alte und neue Herausforderungen wie Mehrsprachigkeit, Neuzuwanderung, Inklusion und Digitalisierung aufgreifen und aktuelle Forschungsergebnisse grundlegend wie auch lösungsorientiert im Hinblick auf den möglichen Transfer in die Praxis ausloten und diskutieren.

Wie lässt sich ein gesellschaftlicher Auftrag gestalten? Was sind die kommenden Herausforderungen für die sprachliche Bildung der nächsten Jahre? Wie verläuft das Zusammenwirken von Bildungsinstitutionen, verschiedener Wissenschaften und zivilgesellschaftlicher Akteure? Auf welche Weise lässt sich angesichts nach wie vor wachsender Heterogenität die Zielvorstellung von mehr Chancengleichheit im Bildungssystem besser sichern? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die elfte Jahrestagung des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache mit dem Titel

Sprachliche Bildung als gesellschaftlicher Auftrag
am 26. und 27. Februar 2024 an der Universität zu Köln.

Die Hauptvorträge halten Prof. Dr. Hans-Joachim Roth und Prof.'in Dr. Nicole Marx des Mercator-Instituts. In Vorträgen und parallelen Formaten wird das Thema aus wissenschaftlicher, praktischer und politischer Perspektive diskutiert. Zum Thema Sprachliche Bildung als gesellschaftlicher Auftrag diskutieren am ersten Tag Ministerin Dorothee Feller (Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen), Jun.-Prof.'in Dr. Nora von Dewitz (Mercator-Institut) und Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek (Mercator-Institut).

Den Plenarteil der Tagung können Sie an beiden Tagen auch im Livestream auf unserer Website verfolgen. 

Überblick

Datum

Von Montag, 26. Februar 2024, 16.00 Uhr
bis Dienstag, 27. Februar 2024, 16.30 Uhr

Adresse

Universität zu Köln
Hauptgebäude und Seminargebäude
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Veranstalter

Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Kontakt

Kosten

75 Euro Tagungsbeitrag

Übernachtung

In folgenden Kölner Hotels sind Zimmerkontingente für Tagungsgäste hinterlegt. Leider kann das Mercator-Institut keine Reise- und Übernachtungskosten übernehmen.
Zimmer können telefonisch oder per E-Mail bis zum 26.01.2024 unter dem Stichwort „Mercator-Jahrestagung“ direkt bei dem jeweiligen Hotel gebucht werden.

Best Western Plus Hotel Köln City
(Früher: Park Inn by Radisson Köln City West)
Innere Kanalstraße 15
50823 Köln
Telefon: 0221 - 57010
reservierung.koeln@proventhotels.com
EZ: 85,60 € inkl. Frühstück

IBIS Hotel Köln Centrum
Neue Weyerstraße 4
50676 Köln
Telefon: 0221 - 20 96 155
H1449@accor.com
EZ: 89 € inkl. Frühstück

Flandrischer Hof
Flandrische Straße 3-11
50674 Köln
Tel: 0221 2036 0
info@flandrischerhof.de
www.flandrischerhof.de
100 € inkl. Frühstück

Programm

Montag, 26. Februar 2024

Hauptgebäude (Gebäude 100)

ab 15:30 Uhr Anmeldung
16:00 Uhr Beginn
16:10 Uhr Grußworte
Karsten Gerlof, Universität zu Köln
Christiane von Websky, Stiftung Mercator
16:30 Uhr Vortrag: Blick zurück nach vorn
Prof. Dr. Hans-Joachim Roth, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
17:00 Uhr Gesprächsrunde:
Sprachliche Bildung als gesellschaftlicher Auftrag

Ministerin Dorothee Feller, Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
Jun.-Prof.'in Dr. Nora von Dewitz, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
18:00 Uhr Musikalischer Beitrag – Melchi Vepoyum
18:30 Uhr Empfang

Tagungsmoderation: Dr.'in Ina-Maria Maahs, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Dienstag, 27. Februar 2024

8:30 – 10:00 Uhr Hauptgebäude (Gebäude 100)

ab 8:30 Uhr  Anmeldung
9:00 Uhr  Beginn
9:15 Uhr  

Vortrag mit anschließender Diskussion: 
Sprachliche Bildung für zugewanderte Schülerinnen
und Schüler – langfristige Kurzsichtigkeit?

Prof.‘in Dr. Nicole Marx, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

10:00 – 16:30 Uhr Seminargebäude (Gebäude 106)

10:15 Uhr Kaffeepause & Poster-Café
Dr. Till Woerfel, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
11:30 Uhr Parallele Formate – Teil I
13:00 Uhr Mittagspause
14:15 Uhr Parallele Formate – Teil II
16:00 Uhr Bilanz der Tagung bei Kaffee und Kuchen
Gespräch mit Prof. Dr. Jörg Jost, Prof.‘in Dr. Julie A. Panagiotopoulou und Prof.‘in Dr. Alexandra L. Zepter
16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Tagungsmoderation: Dr.‘in Ina-Maria Maahs

nach oben