© BiSS-Trägerkonsortium/Annette Etges

BiSS-Handreichungen

Wie kann durchgängig Lesen gefördert werden? Wie können Lehrkräfte sprachliche Bildung Unterricht weiterentwickeln? Und wie gehen sie vor, wenn sie ein Projekt zur Sprachbildung plane? Die Handreichungen der Initiativen Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS) und Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer) bieten fundiertes Grundlagenwissen zu einem Sprachbildungsthema. Sie richten sich primär an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Personen, die in der Aus- und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften und Lehrkräften tätig sind.

Sprachbezogene Unterrichtsentwicklung/Sprachliche Bildung im Elementarbereich (2019)

Die Handreichung stellt Konzepte zur Entwicklung von Sprachförderangeboten in Kitas und Schulen bereit. Am Beispiel von Videocoachings und Musteraufgaben werden Maßnahmen zur gemeinsamen Planung im Team/Kollegium und zur Durchführung im Unterricht vorgestellt. Die Maßnahmen wurden erfolgreich erprobt und bieten wirksame Möglichkeiten, Fachunterricht und Bildungsangebote an Kitas sprachfördernd weiterzuentwickeln.

Zum Download

Projektplanung im Kontext sprachlicher Bildung (2017)

Eine systematische Projektplanung ist wichtig, wenn eine Kita oder Schule ein Konzept zur sprachlichen Bildung implementieren möchte. Im BiSS-Themencluster Lernende Institution wurden Maßnahmen und Werkzeuge für ein gutes Projektmanagement erarbeitet, die in der Handreichung Projektplanung im Kontext sprachlicher Bildung vorgestellt werden. Sie soll als Inspiration, Motivation und zur Unterstützung bei der Arbeit vor Ort dienen.

Zum Download

Durchgängige Leseförderung (2016)

Die Handreichung „Durchgängige Leseförderung“ stellt die Leseförderung von der Kita über die Grundschule bis zur Sekundarstufe vor. Sie zeigt, dass erste Grundlagen für das Lesenlernen bereits im Kindergartenalter gelegt werden und wie Maßnahmen zur Förderung der Lesekompetenz idealerweise aufeinander aufbauen.

Zum Download