© BiSS-Trägerkonsortium/Annette Etges

BiSS-Broschüren

Wie lässt sich die Präsentationskompetenz von Kitakindern und Schülerinnen und Schülern fördern? Wie kann man einen Lautlesetandem durchführen? Und was ist rechtlich erlaubt, wenn Lehrkräfte eigenes Unterrichtsmaterial erstellen und anderen zur Verfügung stellen? Antworten darauf geben die Broschüren der Initiativen Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS) und Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer). Die Broschüren sind kompakte Hefte, in denen eine spezifische Methode oder ein konkretes Tool zur sprachlichen Bildung anschaulich vorgestellt wird. Sie adressieren vor allem die Praxis.

Leitfaden für den Erstkontakt. Sprachliche Bildung für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche (2020)

Die erste Begegnung von pädagogischem Personal mit neu zugewanderten Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern ist für alle Beteiligten bedeutsam. Die Eltern wünschen sich, dass ihr Kind willkommen geheißen und gut betreut wird. Die Pädagoginnen und Pädagogen wiederum können genau nachfragen, welche sprachliche Vorbildung das Kind hat, und auf dieser Basis die Förderung planen. Der hier vorgestellte und als Kopiervorlage abgedruckte Fragebogen wurde eigens für ein solches Erstgespräch entwickelt und erfasst eine Bandbreite an Informationen zu den Sprachkenntnissen der Kinder und Jugendlichen.

Zum Download

Leseverstehen kennt keine Sprachgrenzen. Kooperativ und mehrsprachig Texte verstehen (2020)

Mehrsprachig aufwachsende Kinder sind schon früh in der Lage, die ihnen zur Verfügung stehenden Sprachen so auszuwählen, dass ihr Gegenüber sie verstehen kann. Auf dieser Fähigkeit baut die Methode des Mehrsprachigen Reziproken Lesens auf, indem die Kinder dazu motiviert werden, über Texte mithilfe aller ihnen verfügbaren Sprachmittel zu kommunizieren. Damit fördert die Methode nicht nur das Leseverstehen, sondern auch das metasprachliche Bewusstsein. Die Kinder erleben außerdem, dass ihre Kenntnisse in anderen Sprachen wertgeschätzt werden.

Zum Download

Alle mal herhören! Präsentieren mit Strukturierungshilfen in der Kita und der Grundschule (2019)

In der Schule und auch später im Berufsleben ist es immer wieder notwendig, länger vor einer Gruppe zu sprechen. Mündliches Präsentieren sollte daher schon früh trainiert werden. Strukturierungshilfen bieten dafür eine Stütze: Sie helfen Kindern, ihre Gedanken zu sortieren sowie passende Worte und Formulierungen zu verwenden. Die Broschüre zeigt Lehrkräften, wie sie Strukturierungshilfen erstellen und wirksam einsetzen können.

Zum Download

Mit Notizen zum guten Vortrag. Unterrichtserfahrungen mit der Musteraufgabe „Mit Notizen einen Vortrag halten“ (2019)

Notizen sind eine große Hilfe, wenn es darum geht, einen Vortrag zu halten. Geeignete Notizen zu erstellen, ist aber für viele Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung. Sie müssen lernen, Informationen und Redemittel zu sammeln, zu strukturieren und auf das Wesentliche zu reduzieren. Die Broschüre stellt dar, wie Lehrkräfte dieses mithilfe einer Musteraufgabe mit den Lernenden trainieren können. Die Musteraufgabe kann unabhängig vom Fach durchgeführt werden.

Zum Download

Hier könnt ihr über alles sprechen. Der Gesprächstisch in Kindertagesstätten (2019)

Kinder haben oft das Bedürfnis, sich über Themen auszutauschen, die sie im Alltag beschäftigen. Dieses Bedürfnis können pädagogische Fachkräfte in Kitas nutzen, um sie sprachbildend zu fördern. Die Broschüre stellt die Methode Gesprächstisch vor, die einen geschützten Rahmen für diesen Austausch bietet. Gleichzeitig ist es den Fachkräften durch kleine Gruppenkonstellationen möglich, die Kinder individuell darin zu unterstützen, herausfordernde Sprachhandlungen wie beispielsweise Erzählen, Berichten oder Erklären zu meistern.

Zum Download

Urheberrecht in der Bildung (2018)

Wer im Bildungskontext Bilder, Texte oder Filme nutzen will, muss das Urheberrecht beachten. In der Broschüre Urheberrecht in der Bildung werden alle Fragen beantwortet, die für Kitas und Schulen bzw. pädagogische Fach- und Lehrkräfte relevant sind. Dazu werden die Creative Commons Lizenzen vorgestellt.

Zum Download

Komm, wir erzählen uns eine Geschichte. Dialogisches Lesen in Kindertagesstätten (2017)

Dialogisches Lesen ist eine Mischung zwischen Vorlesen und Geschichten erzählen, bei dem die Kinder und das, was sie zu sagen haben, im Mittelpunkt stehen. Es ist eine wirkungsvolle Methode, die jederzeit im Kita-Alltag eingesetzt werden kann.

Zum Download

Gemeinsam fit im Lesen. Lautlese-Tandems im Schulunterricht (2017)

Lautlese-Tandems sind eine beliebte Methode, um die Leseflüssigkeit von Schülerinnen und Schülern in der Grundschule und der Sekundarstufe I zu stärken. Denn flüssiges Lesen ist eine grundlegende Fähigkeit, die gezielt trainiert werden kann.

Zum Download