© A. Etges/Mercator-Institut

Partnerschulen

Das Mercator-Institut forscht anwendungsorientiert und praxisnah zu aktuellen und gesellschaftlich relevanten Fragen sprachlicher Bildung. Die Interessen und Herausforderungen aus der schulischen Praxis und der Bildungspolitik greift das Mercator-Institut mit seinen Forschungsthemen auf. Zudem sollen die Forschungsergebnisse einen konkreten Nutzen für die Arbeit in den Bildungseinrichtungen erbringen. Dafür sind die verantwortlichen Forscherinnen und Forscher auf die Unterstützung von Schulen, Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern angewiesen. Deswegen kooperiert das Mercator-Institut eng mit Schulen, die die Möglichkeit haben, den offiziellen Status Partnerschule des Mercator-Instituts zu erhalten.

Konkret bedeutet dies:

  • Die Partnerschulen bzw. einzelne Lehrkräfte der Schulen beteiligen sich aktiv mit ihren Klassen an Projekten des Mercator-Instituts (wie zum Beispiel Ermöglichung von Unterrichtsbeobachtung, Durchführung von sprachspezifischer Diagnostik, Erprobung innovativer Fördermaßnahmen, Teilnahme an Befragungen etc.).
  • Die Lehrkräfte der Partnerschulen erhalten die Möglichkeit, sich mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Mercator-Instituts über ihre Herausforderungen beim Unterrichten auszutauschen. Dadurch wirken sie an der Ermittlung von Fragestellungen für Forschungsvorhaben mit, die für ihre praktische Arbeit relevant sind.
  • Die Partnerschulen werden auf Wunsch namentlich auf der Webseite des Mercator-Instituts genannt.
  • Die Partnerschulen erhalten regelmäßig aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Fortbildungen aus dem Bereich der sprachlichen Bildung sowie kostenfreie Publikationen des Mercator-Instituts (digital und analog). 
  • Der Status Partnerschule des Mercator-Instituts wird für die Dauer der aktiven Zusammenarbeit vergeben.
  • Nach der Teilnahme an praxisorientierten Forschungsprojekten erhalten die Partnerschulen darüber hinaus ein gesondertes Zertifikat, auf dem das Projekt namentlich genannt wird.

Sie möchten gerne Partnerschule des Mercator-Instituts werden oder haben noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an Dr. Annika Witte (0221 470 5675, annika.witte(at)mercator.uni-koeln[dot]de).

 

Nach oben