© A. Etges/Mercator-Institut

Umbrüche gestalten

Sprachenförderung und -bildung als integrale Bestandteile innovativer Lehrerbildung in Niedersachsen

In dem Projekt Umbrüche gestalten neun niedersächsischer Hochschulen wird ein strukturiertes, schulformenspezifisches, den gesamten Ausbildungsweg begleitendes verpflichtendes Qualifizierungsangebot in den Bereichen Sprachenförderung und Deutsch als Zweitsprache für Lehramtsstudierende aller Fächer konzipiert. Die Partnerinnen und Partner entwickeln für Niedersachsen verbindliche Kerninhalte (bis zu zwölf Leistungspunkte), die für die Studienstrukturen an den einzelnen Hochschulen adaptiert und dort nachhaltig verankert werden, sowie Konzepte und Materialien für die Fortbildung/Beratung. Bei der Ausdifferenzierung der Kerninhalte in Fächer(gruppen) und ihrer integrativen Implementierung in Lehrangebote der Bildungs- und Fachwissenschaften bzw. -didaktiken stützen sie sich auf ihre universitäts-internen Netzwerke. Bildungspolitisches Ziel ist es, Sprachenförderung und DaZ als Kernelemente in die Ausgestaltung von Diversität in den durch die Novellierung der Masterverordnung angestoßenen Entwicklungsprozess einzubringen.

Auf einen Blick

Ziel

Obligatorische Qualifizierungsangebote zu Sprachenförderung und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) werden entwickelt, lehramtsspezifisch in Aus- und Fortbildungskonzepte und -materialien umgesetzt und integrativ in die niedersächsische Lehramtsausbildung aller Fächer implementiert.

Projektpartner

Georg-August-Universität Göttingen
Technische Universität Braunschweig
Hochschule für Musik,  Theater u. Medien Hannover (HMTM)
Leibniz Universität Hannover
Stiftung Universität Hildesheim
Leuphana Universität Lüneburg
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Universität Osnabrück
Universität Vechta

Kooperationspartner

Niedersächsisches Kultusministerium
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Kontakt zum Projekt

Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne, (Projektleiterin), Georg-August-Universität Göttingen,
Tel.: 0551 391 2184, E-Mail: hiltraud.casper-hehne @zvw.uni-goettingen.de Katharina Franz (Projektkoordination), Georg-August-Universität Göttingen
Tel.: 0551 392 1444, E-Mail: katharina.franz(at)phil.uni-goettingen[dot]de
Nach oben