Termine
10. November - 10. November 2020, Online Veranstaltung des Mercator-Instituts

Sprachdidaktisches Kolloquium

Das Sprachdidaktische Kolloquium wird gemeinsam vom Institut für Deutsche Sprache und Literatur II der Universität zu Köln und dem Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache ausgerichtet. Die Auftaktveranstaltung findet am 10. November zum Thema PISA 2018: Konstrukt – Testung – Resultate statt und wird von Michael Becker-Mrotzek (Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln) vorgetragen.

Bei PISA 2018 war Lesen, wie auch in den vergangenen Studien, die Haupttestdomäne. Das bedeutet, dass hierfür die meiste Testzeit zur Verfügung stand. Seit der ersten PISA-Studie im Jahre 2000 haben sich die Rahmenbedingungen für das Lesen erheblich verändert. So findet Lesen zunehmend in und mit digitalen Medien statt. Bei PISA 2018 wurden erstmals computerbasierte Tests durchgeführt. Außerdem wurde das Konstrukt Lesekompetenz angepasst, um neue Leseformate berücksichtigen zu können.

Bei den Ergebnissen für Deutschland zeigt sich ein ambivalentes Bild: Auf der einen Seite liegt Deutschland bei der Lesekompetenz über dem internationalen Durchschnitt. Auf der anderen Seite ist die Streuung der Leistung überdurchschnittlich groß. Was bedeutet es also, wenn der Anteil der Schülerinnen und Schüler auf oder unter der Kompetenzstufe I bei 21 Prozent liegt, bei nicht-gymnasialen Schulformen sogar bei 19 Prozent? Welche Rückschlüsse können für die Sprach- und Literaturdidaktik gezogen werden, wenn das Strategiewissen überdurschnittlich, die Lesefreude jedoch unterdurchschnittlich ausgeprägt ist?

Die Veranstaltungen findet von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr in diesem Semester erstmals digital via Zoom statt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie über den E-Mail-Verteiler oder nach Anmeldung durch Mail. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Überblick

Datum

Von Dienstag, 10. November 2020, 18.00 Uhr
 bis Dienstag, 10. November 2020, 19.30 Uhr

Veranstalter

IDSL II, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

nach oben