Termine
07. Oktober - 17. Juli 2020, Köln Veranstaltung des Mercator-Instituts

Jetzt bewerben: Weiterbildungsstudium DaZ INTENSIV im Studienjahr 2019/2020

Angesichts der zunehmenden sprachlichen und kulturellen Vielfalt in NRW gibt es einen Bedarf an qualifizierten Lehrkräften in den Schulen wie in der Erwachsenenbildung, die (neu) Zugewanderten Deutsch als Zweitsprache vermitteln, ihren Fachunterricht sprachsensibel gestalten und Sprachkenntnisse für den Schulabschluss, den Beruf oder das alltäglichen Leben in Deutschland verständlich machen. Das Mercator­-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweit­sprache der Universität zu Köln bietet daher seit Herbst 2016 ein Weiterbildungsstudium Deutsch als Zweitsprache an, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel des Weiterbildungsstudiums ist es, Lehrinnen und Lehrer an Schulen sowie in der Erwachsenenbildung auf den Unterricht von Deutsch als Zweitsprache vorzubereiten.

Weiterbildungsstudium DaZ INTENSIV

Das Weiterbildungsstudium DaZ INTENSIV wendet sich an (angehende) Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst sowie in der Erwachsenenbildung und dauert ein Jahr. Es vermittelt vertiefte Kompetenzen zum Zweitspracherwerb, zur Sprachdiagnostik, zur Didaktik und Methodik des Deutschen als Zweitsprache, zu sprachsensibler pädagogischer Arbeit sowie zur interkulturellen Bildung und sprachsensibler Institutionsentwicklung. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zwischen den Profilen Schule und Erwachsenenbildung wählen. Die Seminare im Studienjahr 2019/2020 starten am 07. Oktober 2019 und enden am 17. Juli 2020 und finden regelmäßig montags und mittwochs am Nachmittag statt.

Die Bewerbung ist ab sofort bis zum 15. Juli 2019 möglich. Für die Bewerbung sind ein Lebenslauf, Motivationsschreiben und ein aktuelles Hochschulzeugnis einzureichen. Sofern mehr Bewerbungen eingereicht werden als wir Plätze anbieten können, werden die Plätze nach Prüfung aller Bewerbungen unter den geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern ausgelost. Bewerberinnen und Bewerber, die im Losverfahren nicht ausgewählt wurden, führen wir auf einer Warteliste.

Überblick

Datum

Von Montag, 07. Oktober 2019, 14.00 Uhr
 bis Freitag, 17. Juli 2020, 16.00 Uhr

Veranstalter

Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, Universität zu Köln

Kontakt

Kosten

Das Weiterbildungsstudium DaZ INTENSIV ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei.

Programm

Montag, 07. Oktober 2019

Angesichts der zunehmenden sprachlichen und kulturellen Vielfalt in NRW gibt es einen Bedarf an qualifizierten Lehrkräften in den Schulen wie in der Erwachsenenbildung, die (neu) Zugewanderten Deutsch als Zweitsprache vermitteln, ihren Fachunterricht sprachsensibel gestalten und Sprachkenntnisse für den Schulabschluss, den Beruf oder das alltäglichen Leben in Deutschland verständlich machen. Das Mercator­-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweit­sprache der Universität zu Köln bietet daher seit Herbst 2016 ein Weiterbildungsstudium Deutsch als Zweitsprache an, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel des Weiterbildungsstudiums ist es, Lehrinnen und Lehrer an Schulen sowie in der Erwachsenenbildung auf den Unterricht von Deutsch als Zweitsprache vorzubereiten.

Weiterbildungsstudium DaZ INTENSIV

Das Weiterbildungsstudium DaZ INTENSIV wendet sich an (angehende) Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst sowie in der Erwachsenenbildung und dauert ein Jahr. Es vermittelt vertiefte Kompetenzen zum Zweitspracherwerb, zur Sprachdiagnostik, zur Didaktik und Methodik des Deutschen als Zweitsprache, zu sprachsensibler pädagogischer Arbeit sowie zur interkulturellen Bildung und sprachsensibler Institutionsentwicklung. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zwischen den Profilen Schule und Erwachsenenbildung wählen. Die Seminare im Studienjahr 2019/2020 starten am 07. Oktober 2019 und enden am 17. Juli 2020 und finden regelmäßig montags und mittwochs am Nachmittag statt.

Die Bewerbung ist zwischen dem 3. Juni und dem 15. Juli 2019 möglich. Für die Bewerbung sind ein Lebenslauf, Motivationsschreiben und ein aktuelles Hochschulzeugnis einzureichen. Sofern mehr Bewerbungen eingereicht werden als wir Plätze anbieten können, werden die Plätze nach Prüfung aller Bewerbungen unter den geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern ausgelost. Bewerberinnen und Bewerber, die im Losverfahren nicht ausgewählt wurden, führen wir auf einer Warteliste.

nach oben