Termine
30. November - 02. Dezember 2022, München; Online Weiterer Termin

28. LIPP-Symposium: Sprache in der digitalen Welt

Vom 30. November bis zum 02. Dezember 2022 findet in hybrider Form das 28. LIPP-Symposium Sprache in der digitalen Welt  – Vermittlung, Variation, Politik in München statt.

Die digitale Welt beeinflusst durch ihre strukturellen Dimensionen die Art und Weise, wie unterschiedliche Akteure sprachlich handeln und welchen politischen wie pragmatischen Grenzen sie dabei unterworfen sind. Zwar stellen Digitalität und deren Einfluss auf Sprache als solche im sprachwissenschaftlichen Diskurs keine gänzlich neuen Forschungsgebiete dar, jedoch hat nicht zuletzt die noch immer andauernde Covid-19-Pandemie den Blick erneut darauf gelenkt, auf welche Weise der digitale Raum zum Austausch und zur Vermittlung von Wissen genutzt werden kann, um solchermaßen eine bestehende physische Distanz zwischen einzelnen Sprachnutzerinnen und -nutzer zu überbrücken. Dabei bietet die Digitalität nicht nur großes Potenzial für interaktive Vernetzung und Lehre, sie stellt Interagierende ebenfalls vor vielfältige kommunikative Herausforderungen und führt zu einer Veränderung von Sprache. 

Ziel des diesjährigen LIPP-Symposiums ist es daher, Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Disziplinen zusammenzuführen, um auf diese Weise ein multiperspektivisches und kritisches Bild des Themas zu erzeugen, die aktuelle Diskussion anzuregen und den interdisziplinären Austausch zu fördern.

Bis zum 16. November 2022 können Sie sich hier kostenlos für die hybride Veranstaltung anmelden. Zur offiziellen Website des LIPP-Symposiums gelangen Sie hier.

Überblick

Datum

Von Mittwoch, 30. November 2022, 14.00 Uhr
bis Freitag, 02. Dezember 2022, 12.45 Uhr

Adresse

Schellingstr. 10
80799 München

Veranstalter

Ludwig-Maximilians-Universität München | Graduate School Language & Literature Munich

nach oben