© A. Etges/Mercator-Institut

Schriftenreihe „Bildung durch Sprache und Schrift“

Erkenntnisse, die im Projekt Sprache durch Bildung und Schrift erlangt wurden, werden in der Schriftenreihe zusammengefasst, von denen bisher die nachfolgenden Bände erschienen sind:

Band 3: Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung: Praxiserfahrungen

Der dritte Band der Schriftenreihe Bildung durch Sprache und Schrift zeigt anhand verschiedener Beispiele die Arbeit mit Konzepten der Sprach- und Schriftsprachförderung im Elementar- und Schulbereich. Autorinnen und Autoren aus einigen BiSS-Verbünden erläutern dabei die Ziele ihrer Konzepte und erklären, wie sie diese erreichen möchten.

Der Band geht dabei explizit auf Instrumente (Tools) und Vorgehensweisen ein, die im Bereich Diagnostik, Förderung und Professionalisierung verwendet werden. Außerdem geben die Autorinnen und Autoren Auskunft, welche Ergebnisse sie als Erfolg ihrer Arbeit bewerten und erläutern, wie Kitas oder Schulen eines Verbundes ihre Kooperation organisieren.
 
Herausgeber: Cora Titz, Sabrina Geyer, Anna Ropeter, Hanna Wagner, Susanne Weber, Marcus Hasselhorn
 
Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung: Praxiserfahrungen ist im Frühjahr 2019 als dritter Band der Schriftenreihe Bildung durch Sprache und Schrift im Kohlhammer Verlag erschienen.

Verlagswebsite

Band 2: Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung umsetzen und überprüfen

Diese Publikation behandelt die Qualitätsstandards, die bei der Umsetzung von Konzepten zur Förderung von Sprache und Schriftsprache notwendig sind. Es geht darum zu überprüfen, ob ein Konzept angestrebte Ziele erreicht. Dabei wird auf Formen externer Überprüfung (Evaluation) von Konzepten ebenso eingegangen wie auf Möglichkeiten der Selbstevaluation. Beschrieben werden die formative Evaluation, die der schrittweisen Optimierung des Förderkonzeptes und seiner Umsetzung dient, und die summative Evaluation. Die zielt darauf ab, Aussagen über die prinzipielle Effektivität des umgesetzten Förderkonzepts zu treffen. Aspekte der Konzeptumsetzung und -überprüfung werden zunächst auf einer theoretischen Ebene erörtert, um diese dann anschließend anhand von Beispielen für jede Bildungsetappe exemplarisch zu konkretisieren.

Herausgeber: Cora Titz, Susanne Weber, Anna Ropeter, Sabrina Geyer und Marcus Hasselhorn

Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung umsetzen und überprüfen ist im März 2018 als zweiter Band der Schriftenreihe Bildung durch Sprache und Schrift im Kohlhammer Verlag erschienen.

Verlagswebsite

Band 1: Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln

Diese Veröffentlichung liefert vier Bausteine, die berücksichtigt werden sollten, um tragfähige Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung zu entwickeln. Der erste Baustein betrifft die theoretischen Grundlagen: die Sprache als Bildungsgegenstand und deren Erwerb. Im zweiten Baustein werden die Erfassung von Ausgangslagen (Diagnostik) und die Dokumentation von Veränderungen erläutert. Baustein 3 präsentiert grundlegende Möglichkeiten der konkreten sprachlichen Bildung und Förderung vom Elementar- bis in den schulischen Sekundarbereich. Der vierte Baustein greift schließlich die zentrale Frage auf, wie Fachkräfte für eine gelingende Umsetzung der Förderkonzepte weiterqualifiziert werden können.

Herausgeber: Cora Titz, Sabrina Geyer, Anna Ropeter, Hanna Wagner, Susanne Weber, Marcus Hasselhorn

Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln ist im November 2017 als erster Band der Schriftenreihe Bildung durch Sprache und Schrift im Kohlhammer Verlag erschienen.

Verlagswebsite

Nach oben