© A. Etges/Mercator-Institut

Entwicklung eines Weiterbildungsstudiums zum sprachsensiblen Fachunterricht in Mexiko

Die systematische Integration von sprachlicher Bildung in den Fachunterricht ist ein zentraler Bestandteil der Unterrichtsplanung und -gestaltung von Lehrkräften an Deutschen Auslands­schulen und als solche entscheidend für den schulischen und beruflichen Erfolg der Schülerinnen und Schüler.  

Um die Lehrkräfte an Deutschen Auslandsschulen beim sprachsensiblen Fachunterricht zu unterstützen, entwickelt das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache – im Auftrag des Centro de Posgrado Alemán (CEPAL) in Puebla (Mexiko) – ein Weiterbildungsstudium. Ziel des Qualifizierungsangebots ist es, Lehrkräfte, die an Deutschen Auslands­schulen und Begegnungsschulen in Mexiko sowie ganz Latein­amerika tätig sind oder zukünftig tätig sein möchten, berufsbegleitend auf das Unterrichten nach dem Prinzip des sprachsensiblen Fach­unter­richts vorzubereiten.

Die Kursleiterinnen und Kursleiter qualifizieren die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer dafür, die Vermittlung von Sprachwissen in den deutschsprachigen Fachunterricht zu inte­grieren. Dadurch können sie fachliche Inhalte so vermitteln, dass alle Lernenden sie verstehen, und sie sind in der Lage, die Schülerinnen und Schüler bei der Aus- und Weiterbildung ihrer deutschen Fach- und Bildungssprache bestmöglich zu unter­stützen. In dem Weiterbildungsstudium vermitteln die Dozentinnen und Dozenten den Teilnehmenden einerseits Basiswissen in den Bereichen sprachsensibler Fach­unterricht, Mehrsprachigkeit als Lernvoraussetzung, Sprachdiagnostik sowie Methodik und Didaktik der sprachlichen Bildung, und thematisieren andererseits linguistische Grundlagen des Deutschen als Zweitsprache. 

Auf einen Blick

Ziel

Ziel des Projektes ist es, einen weiterbildenden Studiengang zum sprachsensiblen Fachunterricht zu entwickeln, den Lehrkräfte in Mexiko als Blended-Learning-Format nutzen können.

Initiatoren

CEPAL - Centro de Posgrado Alemán A.C.in Puebla (Mexiko)

Förderer

CEPAL - Centro de Posgrado Alemán A.C.in Puebla (Mexiko)

Laufzeit

Januar 2019 – Januar 2020

Projektleiter

Prof. Dr. Hans-Joachim Roth
Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek

Projektteam

Dr. Erol Hacisalihoglu
Waltraud Steinborn
Rode Veiga-Pfeifer

Nach oben