Aktuell
14. Dezember 2022AktuellesPublikationen

Vier Basiswissen sprachliche Bildung zur Digitalisierung veröffentlicht

Wie gelingt Sprache und sprachliche Bildung unter Bedingungen der Digitalität? Wie unterscheidet sich das Lesen im digitalen Setting vom analogen?  Und welche digitalisierungsbezogenen Sprachkompetenzen benötigen Lernende als auch Lehrende? Diese und weitere Fragen beantworten Autorinnen und Autoren in vier neuen Basiswissen zu den Themen Sprachliche Bildung im digitalen Wandel, Digitalisierungsbezogene Sprachkompetenzen als Bildungsauftrag und Lesen in und mit digitalen Medien und Schreiben in und mit digitalen Medien. Neben der allgemeinen Definition der Begriffe liefern sie unter anderem Anwendungsbeispiele für die Praxis und erläutern, wie Lehrkräfte beispielsweise digitale Medien im sprachsensiblen Unterricht nutzen können.

In dem Format Basiswissen sprachliche Bildung bereiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache zentrale Begriffe und Konzepte sprachlicher Bildung knapp und verständlich auf. Die Texte sollen Lehrerbildnerinnen und -bildnern, Lehrkräften in der Praxis, Lehramtsstudierenden und pädagogischen Fachkräfte im Elementarbereich eine Einführung in ein Thema geben und ihnen den Zugang dazu erleichtern.

Das Format Basiswissen gehört zu dem Angebot Wissen! Was wirkt?. Mit diesem schlägt das Mercator-Institut eine Brücke zwischen Forschung, Politik und Praxis. Es trägt vorhandenes Wissen über die Wirksamkeit von Konzepten, Maßnahmen oder Modellen im Bereich sprachliche Bildung zusammen. Dieses Wissen wird nach festgelegten Gütekriterien bewertet und neu kombiniert. Zudem bereitet das Mercator-Institut die daraus gezogenen Schlussfolgerungen zielgruppenspezifisch in verschiedenen Formaten auf – unter anderem im Basiswissen sprachliche Bildung.


nach oben