Aktuell
21. Juli 2021AktuellesPublikationen

Druckfrisch: Band 9 der Schriftenreihe „Sprachliche Bildung“

Seit 2015 wird das Unterrichten in sprachlich und kulturell diversen Schulgruppen verstärkt in der Lehrkräftebildung in Theorie, empirischer Forschung und Unterrichtspraxis thematisiert. Ein zentraler Aspekt hierbei ist die gelingende Verzahnung von Theorie und Praxis in der akademischen Lehrkräftebildung.

Der Band 9 der Schriftenreihe Sprachliche Bildung vereint Berichte und Ergebnisse aus Begleitforschungen, die in Projekten aus dem Netzwerk Stark durch Diversität. Förderung interkultureller Kompetenzen in der Lehramtsausbildung entstanden sind. Den Rahmen bildet die Verzahnung von Theorie und Praxis. Dafür wurde teilnehmenden Studierenden die besondere Möglichkeit geboten, sich durch die enge Begleitung seitens der Hochschule intensiv für das Unterrichten einer sprachlich und kulturell heterogenen Schülerschaft weiterzubilden und die gelernten Inhalte vor Ort auszuprobieren. Unter dem Titel Theorie-Praxis-Verzahnung in der Lehrkräftebildung - Ergebnisse aus dem Netzwerk ‚Stark durch Diversität' präsentieren die Herausgeberinnen Lisa Berkel-Otto, Kristina Peuschel und Sandra Steinmetz in detaillierten Reflexionen, empirischen Studien und umfassenden Berichten ihre Ergebnisse. Der Band richtet sich an Akteurinnen und Akteure aus dem Bereich der sprachlichen und kulturellen Bildung, an Hochschullehrende und an Lehrkräfte.

Folgende Bände sind bisher erschienen:

Band 1 - Sprachliche Bildung - Grundlagen und Handlungsfelder

Band 2 - Deutsch als Zweitsprache in der Lehrerbildung

Band 3 - Mathematik und Sprache. Empirischer Forschungsstand und unterrichtliche Herausforderungen

Band 4 - Sprache und Sprachbildung in der beruflichen Bildung

Band 5 - Sprachen - Bilden - Chancen: Sprachbildung in Didaktik und Lehrkräftebildung

Band 6 - Schreibkompetenzen messen, beurteilen und fördern

Band 7 - Fühlen Denken Sprechen – Alltagsintegrierte Sprachbildung in Kindertageseinrichtungen

Band 8 - Universitäre Weiterbildungen im Handlungsfeld von Deutsch als Zweitsprache


nach oben