Aktuell
19. Juni 2020Aktuelles

BiSS-Leitfaden zum Distanzlernen veröffentlicht

Die Digitalisierung nimmt im Bildungsbereich eine immer zentralere Rolle ein. Besonders durch das Coronavirus hat sie an Bedeutung gewonnen: Lehrende sind gezwungen, Uni-Vorlesungen und Seminare derzeit online durchzuführen, Lehrkräfte unterrichten Kinder auch per Computer und Videkonferenz, Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte sind ebenfalls vorerst in den virtuellen Raum verlegt worden. Aber auch unabhängig von COVID-19 nimmt die Wichtigkeit digitaler Fortbildungen zu, etwa weil diese ortsunabhängig stattfinden und viele Interessierte erreichen können. 

Wie können Fortbildnerinnen und Fortbildner digitale Qualifizierungsveranstaltungen erfolgreich durchführen? Welche Software für Online-Konferenzen können sie nutzen und wie schaffen sie es, soziale Nähe trotz physischer Distanz herzustellen? Mit diesen und weiteren Aspekten befasst sich der neue Leitfaden Lernen in Distanz: Wie kann es gelingen? Tipps und Tools für Fortbildungskurse, den das Trägerkonsortium der Initiative BiSS-Transfer herausgegeben hat. Entwickelt wurde der Leitfaden im Blended-Learning-Team von BiSS.

Der Leitfaden richtet sich zum einen an Personen, die eine digitale Fortbildung durchführen möchten, aber zum anderen auch an Teilnehmende solcher Angebote. Neben didaktischen Hinweisen zur abwechslungsreichen Gestaltung virtueller Fortbildungen, liefert der Leitfaden auch Tipps, wie Fortbildende Videokonferenzen idealerweise moderieren sollten und welche digitalen Tools nützlich sind. 


nach oben