Aktuell
05. Juli 2018 Aktuelles

Neue Veröffentlichung erweitert Unterreihe „Sprachliche Bildung – Studien“

Die kürzlich gestartete Unterreihe „Sprachliche Bildung – Studien“ erhält Zuwachs: Wenige Wochen nach Veröffentlichung des ersten Bandes erscheint nun die zweite Qualifikationsarbeit aus dem Forschungsfeld sprachliche Bildung.

In der Publikation mit dem Titel „Schreibförderung durch Sprachförderung – Eine Interventionsstudie zur Wirksamkeit sprachlich profilierter Schreibarrangements in der mehrsprachigen Sekundarstufe I“ beschäftigt sich Dr. Lars Rüßmann mit der Sprachlichkeit beim Schreiben. In seiner Studie geht der Autor unter anderem der Frage nach, ob und wie Schreiben durch Sprache gefördert und sprachliches Wissen für die Textproduktion genutzt werden kann. Die Untersuchung liefert empirische Erkenntnisse im Bereich der Sprachlichkeit beim Schreiben und leistet einen wichtigen Beitrag für weiterführende Forschung.

Die Unterreihe „Sprachliche Bildung – Studien“ ist Teil der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung am Mercator-Institut. Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sind eingeladen, ihre Qualifikationsarbeiten in der neuen Serie zu veröffentlichen. Kontaktperson dafür ist Frau Anastasia Knaus.

Folgende Bände sind bisher erschienen:

Band 1 - Wortschatz und Schreibkompetenz – bildungssprachliche Mittel in Schülertexten der Sekundarstufe I

Band 2 - Schreibförderung durch Sprachförderung – Eine Interventionsstudie zur Wirksamkeit sprachlich profilierter Schreibarrangements in der mehrsprachigen Sekundarstufe I

Folgender Band ist in Planung:

Band 3 - Schreibarrangements in der Primarstufe - Eine empirische Untersuchung zum Einfluss der Schreibaufgabe und des Schreibmediums auf argumentative und deskriptive Teste und Schreibprozesse in der 4. Klasse.


nach oben