Aktuell
19. September 2018 Aktuelles

Michael Becker-Mrotzek in NRW-Integrationsbeirat berufen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat Michael Becker-Mrotzek, Direktor des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, in den Beirat für Teilhabe und Integration berufen. Ziel des Beirates ist es, eine "Integrationsstrategie 2030" für das Land NRW zu erarbeiten. Zu den Säulen der Strategie sollen die Themen Sprache, Bildung, Arbeit und Wertevermittlung gehören.

Der Beirat geht auf einen Entschluss des Landtags zurück. Er setzt sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft zusammen. „Sprachliche Kompetenzen sind eine wesentliche Voraussetzung für Teilhabe. Daher müssen sprachliche Bildung von der Kita bis zum Beruf durchgängig im Bildungssystem verankert und Pädagogen gut qualifiziert werden. Ich freue mich, dass ich diese Perspektive in die künftige Ausrichtung der Integrationspolitik in NRW einbringen kann“, sagt Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek anlässlich der Berufung.


nach oben