Aktuell
04. Oktober 2018 Aktuelles

Internationales Symposium am Mercator-Institut

Am 27. und 28. September hat am Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache das internationale Symposium mit dem Titel Unity in Diversity? Teachers’ Perspectives on Multilingualism within the EU stattgefunden. An der Veranstaltung nahmen insgesamt elf eingeladene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler teil. Diese reisten sowohl aus anderen Städten in Deutschland als auch aus England, Norwegen, Rumänien, Ungarn und der Schweiz nach Köln. Ziel des Symposiums war es, sich mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu vernetzen, die alle zu den Einstellungen von Lehrkräften zur Mehrsprachigkeit forschen.
 
Während des Symposiums hielten die Teilnehmenden zunächst Vorträge zu verschiedenen Aspekten der Einstellungen von Lehrkräften zur Mehrsprachigkeit. Anschließend beschäftigten sie sich auch in zwei Workshops intensiv mit dem Thema. Dabei ging es unter anderem darum, zu vergleichen, wie Lehrkräfte unterschiedlicher Länder mit Mehrsprachigkeit umgehen. Außerdem sprachen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler darüber, welche quantitativen und qualitativen Methoden bei bestimmten Forschungsfragen zielführend sind und welche Aspekte zukünftig empirisch untersucht werden sollten.
 
„Es war toll, die Perspektiven unterschiedlicher Länder zu diesem EU-weiten Thema zusammenzubringen“, sagte Stefanie Bredthauer vom Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, die das Symposium gemeinsam mit ihrer Kollegin Hilke Engfer ausrichtete. Auch für die Teilnehmerin Susanna Schwab war die zweitägige Veranstaltung bereichernd: „Das Symposium hat mich sehr motiviert, mit meiner Arbeit zu mehrsprachigen Unterrichtsansätzen fortzufahren!“.
 
Finanziert wurde das Symposium durch das PostDoc-Programm „Network & Exchange - NetEx" der Universität zu Köln. Dessen Ziel ist es, die internationale Vernetzung zu fördern und Karrierechancen von Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen der Universität zu Köln in der Scientific Community zu stärken. 

Es ist geplant, die Ergebnisse des Symposiums in einer Sonderausgabe einer internationalen Zeitschrift zu veröffentlichen.


nach oben