Material

Literaturtipps zum Thema Deutschunterricht in Vorbereitungsklassen

Grundlagenliteratur, Lehrwerke, Materialien – Diese Liste gibt Empfehlungen für aktuelle Literatur zum Thema Deutschunterricht in Vorbereitungsklassen.

Grundlagenliteratur

Schülerinnen und Schüler ohne Vorkenntnisse müssen zunächst alltagssprachliche Kompetenzen im Deutschen erwerben. Hier ist für Lehrkräfte bei der Unterrichtsvorbereitung fachdidaktisches Wissen im Bereich Deutsch als Fremdsprache hilfreich.

Brinitzer, Michaela u.a. (2013) DaF unterrichten. Basiswissen Didaktik Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Stuttgart

Huneke, Hans-Werner/Steinig, Wolfgang (5/2010) Deutsch als Fremdsprache. Eine Einführung.

Haben die Schülerinnen und Schüler Grundkenntnisse im Deutschen erworben, können in der Folge bildungssprachliche Kompetenzen aufgebaut werden. Dazu benötigen Lehrende Kenntnisse im Bereich der Didaktik Deutsch als Zweitsprache.

Jeuk, Stefan (2010) Deutsch als Zweitsprache. Stuttgart

Kalkavan-Aydin, Zeynep (2015) Deutsch als Zweitsprache. Didaktik für die Grundschule. Berlin

Kniffka, Gabriele/Siebert-Ott, Gesa (2007) Deutsch als Zweitsprache. Lehren und Lernen. Paderborn

Michalak, Magdalena/Kuchenreuther, Michaela (3/2015) Grundlagen der Sprachdidaktik Deutsch als Zweitsprache. Baltmannsweiler

Rösch, Heidi (2011) Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Berlin

Lehrwerke

Für den Anfangsunterricht sind DaF-Lehrwerke geeignet, sie müssen aber in Hinblick auf die jeweilige Zielgruppe ausgewählt und meist durch Zusatzmaterial ergänzt werden. Lehrwerke für den Unterricht ab der Niveaustufe A0/A1 werden vor allem von den Verlagen Cornelsen, Hueber und Klett angeboten und im Internet anschaulich präsentiert.

Exemplarisch zu nennen wären für den Unterricht in der Grundschule:

Der, die, das. Deutsch-Lehrwerk für Grundschulkinder mit erhöhtem Sprachförderbedarf (Cornelsen)

Meine Freunde und ich (Klett)

Für den Unterricht an weiterführenden Schulen:

Schritte plus (Hueber)

Materialien

Zur Ergänzung der Arbeit mit Lehrwerken gibt es zahlreiche Materialien: Wörterbücher, Grammatiken, Übungshefte, Aussprachetrainings, Lieder- und Spielesammlungen usw. Anregungen finden sich zum Beispiel in:

Rösch (Hg.) (2003) Deutsch als Zweitsprache. Grundlagen, Übungsideen und Kopiervorlagen zur Sprachförderung. Unterrichtspraxis Grundschule. Braunschweig

Rösch (Hg.) (2005) Deutsch als Zweitsprache. Sprachförderung in der Sekundarstufe I. Grundlagen, Übungsideen, Kopiervorlagen. Braunschweig

DaZ-Lernkoffer. Sek1-Materialien zur Umsetzung von Lernszenarien (Finken-Verlag)

Autor:

Als teilabgeordneter Lehrer am Mercator-Institut ist Dr. Peter Weber zuständig für Unterstützungsangebote für Lehrkräfte in Seiteneinstiegsklassen.

Informationen zu diesem Thema

Zuwanderung beim Mercator-Institut

Zu-, Ein- und Auswanderung begleiten die Geschichte Deutschlands wie die anderer Staaten und Regionen auch. Bleiben die Familien auf Dauer in Deutschland, handelt es sich um Einwanderung. Ein aktuelles Thema ist die seit 2012 zahlenmäßig erkennbar gestiegene Zuwanderung von Familien mit schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen, die über keine oder nur sehr geringe Deutschkenntnisse verfügen. Schulen und Lehrkräfte fühlen sich häufig überfordert. Darüber hinaus herrscht ein Mangel an wissenschaftlich geprüften Konzepten und wirksamen Förderinstrumenten.

Wie gelingt es, die Schülerinnen und Schüler möglichst früh in das Schulleben zu integrieren und ihnen gleichzeitig eine möglichst umfassende Sprachförderung zu ermöglichen? Welche Unterstützungs- und Fortbildungsangebote brauchen Lehrkräfte? Wie können Akteure vor Ort zusammenarbeiten, um allen Schülerinnen und Schülern den Zugang zu Bildung und Teilhabe zu erleichtern? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Netzwerk Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche in der Schule, in dem Wissenschaftlerinnen aus dem Mercator-Institut , dem Zentrum für LehrerInnenbildung und dem Arbeitsbereich Interkulturelle Bildungsforschung zusammenarbeiten.

Mehr

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

OK