Termine
19. Februar - 20. Februar 2018, Köln Veranstaltung des Mercator-Instituts

Jahrestagung des Mercator-Instituts: Sprachliche Bildung und Zuwanderung. Eine Zwischenbilanz

Der Zugang zu und die Teilhabe an Bildung sind maßgeblich dafür, dass die Integration neu zugewanderter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland gelingen kann. Den Bildungseinrichtungen kommt bei diesem Integrationsprozess eine bedeutende Rolle zu. Die individuellen Biografien der Geflüchteten und ihr jeweiliger Bildungsstand gestalten sich allerdings sehr unterschiedlich und stellen das Bildungssystem in allen Bereichen vor vielfältige Herausforderungen.

Bereits 2015 stand im Rahmen der Tagung „Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche in der Schule“ – ausgerichtet vom Mercator-Institut und dem Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln – die Frage im Zentrum, wie Schule und Unterricht für Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse aussehen müssen, um die notwendigen Kompetenzen zu vermitteln und gleichzeitig Potenziale zu fördern. Zwei Jahre später ist zu fragen: Was ist seitdem passiert? Wo sind neue Antworten und wo sind neue Fragen entstanden? Welche Maßnahmen haben sich bewährt und wie kann deren Nachhaltigkeit gesichert werden?

Diesen Fragen widmet sich die fünfte Jahrestagung des Mercator-Instituts "Sprachliche Bildung und Zuwanderung: eine Zwischenbilanz". Ziel ist es, sich dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu nähern und den Austausch innerhalb der wissenschaftlichen Community ebenso zu fördern wie den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis.

Prof. Dr. Piet van Avermaet, Professor am Centre for the Social Study of Migration and Refugees (CESSMIR) der Universität Gent, und Prof. Juliane Karakayali vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung haben bereits als Hauptredner zugesagt. Daneben nimmt Yvonne Gebauer, NRW-Ministerin für Schule und Bildung, an einem Impulsgespräch teil.

Neben Fachgesprächen sowie Praxis- und Scienceworkshops wird es ein Symposium zum Thema "Professionalisierung von Lehrkräften im Kontext von Mehrsprachigkeit" geben. Den entsprechenden Call for Papers finden Sie im Downloadbereich. Bis zum 15. Oktober 2017 können Sie Beiträge einreichen. Neben wissenschaftlichen Vorträgen sind auch Vorschläge aus der Praxis willkommen.

Im Rahmen der Jahrestagung findet darüber hinaus am 19. Februar eine Preconference zum Tagungsthema für den wissenschaftlichen Nachwuchs statt. Teilnehmende der Nachwuchstagung, die einen Vortrag halten, können im Anschluss kostenlos an der Jahrestagung teilnehmen. Den Call for Papers zur Nachwuchstagung finden Sie ebenfalls im Downloadbereich, die Frist für die Einreichung von Beiträgen ist verlängert bis zum 25. November.

Die Anmeldung zur Jahrestagung und die Auswahl der parallelen Formate wird ab Herbst 2017 möglich sein.

Überblick

Datum

Von Montag, 19. Februar 2018, 18.00 Uhr
 bis Dienstag, 20. Februar 2018, 16.30 Uhr

Adresse

KOMED im Mediapark
Im MediaPark 7
50670 Köln

Veranstalter

Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Kosten

50 Euro Tagungsbeitrag

nach oben