Termine
20. Februar - 21. Februar 2017, Köln Veranstaltung des Mercator-Instituts

Jahrestagung des Mercator-Instituts: Lesen und Schreiben.Partizipation durch literale Bildung

Lesen und Schreiben gehört zu den zentralen Kompetenzen in fast allen Bereichen des Lebens: von der Schule über die Berufsausbildung bis zur Teilhabe an der Gesellschaft. In der Forschung haben diese Themen eine lange Tradition, dennoch gibt es noch immer offene Fragen: Welche Funktionen nehmen Lesen und Schreiben im Fachunterricht ein? Wie kann man Mehrsprachigkeit konkret beim Erwerb von Lese- und Schreibkompetenzen nutzen ? Und wie gelingt literale Bildung bei neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern?

Diesen Fragen widmet sich die vierte Jahrestagung des Mercator-Instituts "Lesen und Schreiben. Partizipation durch literale Bildung". Ziel ist es, sich dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu nähern und den Austausch innerhalb der wissenschaftlichen Community ebenso zu fördern wie den Transfer zwischen Wissenschaft, Bildungsadministration und Praxis.

Zwischen 2015 und 2017 hat das Mercator-Institut 15 Forschungs- und Entwicklungsprojekte gefördert, die sich an 26 Hochschulen für eine Verbesserung der Lehrkräfteausbildung im Bereich sprachliche Bildung eingesetzt und Forschungsvorhaben umgesetzt haben. Die Ergebnisse dieser Arbeit stellen die Projekte im Rahmen der Tagung vor.

Prof. Dr. Jane Oakhill, Professorin für experimentelle Psychologie an der University of Sussex (Großbritannien) sowie Prof. Dr. Nicole Marx, Professorin für Deutsch als Zweitsprache/Fremdsprache an der Universität Bremen haben bereits als Hauptrednerinnen zugesagt.

Neben Praxis- und Scienceworkshops wird es zwei Symposien zu den Themen Lesen und Schreiben als kognitives Werkzeug des Lernens und Erwerb, Diagnostik und Förderung von Textkompetenz geben.

Überblick

Datum

Von Montag, 20. Februar 2017, 18.00 Uhr
bis Dienstag, 21. Februar 2017, 16.30 Uhr

Adresse

KOMED im Mediapark
Im MediaPark 7
50670 Köln

Veranstalter

Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Kontakt

Pascal Tambornino
mercator-tagung@uni-koeln.de

Kosten

50 Euro Tagungsbeitrag

Übernachtung

Die Fristen für die Übernachtungskontingente sind ausgelaufen. Im Flyer finden Sie Hotels in unmittelbarer Nähe zum Tagungsort, bei denen Sie Zimmer anfragen können.

Programm

Montag, 20. Februar 2017

ab 17.30 Uhr Anmeldung

18.00 Uhr Impulsvortrag
Udo Michallik, Generalsekretär der Kultusministerkonferenz

18.30 Uhr Impulsgespräch
Udo Michallik
Prof. Dr. Holger Burckhart, Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz
Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung Mercator
Prof. Dr. Stefan Herzig, Prorektor für Lehre und Studium der Universität zu Köln

18.50 Uhr Vortrag mit anschließender Diskussion: Children's difficulties with text comprehension: From research to practice
Prof. Dr. Jane Oakhill, University of Sussex

ab 20.15 Uhr Empfang mit Folk und Funk

Moderation: Donya Farahani, Westdeutscher Rundfunk

Dienstag, 21. Februar 2017

ab 08.30 Uhr Anmeldung

09.00 Uhr Kultureller Einstieg
Fatih Çevikkollu, Schauspieler und Kabarettist

09.20 Uhr Vortrag mit anschließender Diskussion: Was wissen wir über das Schreiben im Kontext von Mehrsprachigkeit – und was nicht?
Prof. Dr. Nicole Marx, Universität Bremen

10.20 Uhr Ausstellung der geförderten Projekte und ihrer Ergebnisse
Prof. Dr. Ingelore Oomen-Welke, Pädagogische Hochschule Freiburg
Werner Klein, Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik

10.45 Galerie-Rundgang mit Gelegenheit zum Kaffee

11.15 Uhr Parallele Workshops und Symposien – Teil 1

13.00 Mittagessen

14.15 Uhr Parallele Workshops und Symposien – Teil 2

16.00 Uhr Abschied und Ausklang

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Donya Farahani, Westdeutscher Rundfunk

nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden. Erfahren Sie mehr

OK