Termine
13. September - 14. September 2017, Göttingen Weiterer Termin

Diversity-Netzwerktreffen 2017 "Intersektionalitätsperspektiven in der Diversitätsforschung" an der Georg-August-Universität Göttingen

Inwiefern schließen Gesellschaften und Organisationen Menschen aufgrund bestimmter Merkmale, Vorlieben oder Vorstellungen - etwa in Bezug auf Sexualität, Geschlecht, Alter, Bildung, Erwerbsstatus, Careverpflichtungen, Bürger*innenrechte, Behinderung - aus und andere ein? Wie lassen sich diese Prozesse analysieren? Was wissen wir zu Mehrfachdiskriminierungen und deren Verschränkung? Wie gehen Organisationen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Teilbereichen wie Bildung, Recht, Arbeit und Wirtschaft mit Vielfalt um?

Diese Fragen nach (Analyse-)Konzepten, Trends und Zukunftsfragen stehen im Mittelpunkt der Fachtagung "Intersektionalitätsperspektiven in der Diversitätsforschung" und des wissenschaftlichen Vernetzungstreffens der Diversity-Forschenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am 13. und 14. September 2017 an der Georg-August-Universität Göttingen.

Ziel der Veranstaltung ist es, das Thema Diversität im Sozialen sichtbar zu machen. Diese Sichtbarkeit wird über einen inter- und transdisziplinären Austausch im Diversity-Feld ermöglicht: Wissenschaftler*innen und  Expert*innen aus der Praxis laden zur Diskussion ein.
Außerdem soll so zur Vernetzung einerseits zwischen unterschiedlichen Disziplinen und andererseits zwischen Wissenschaft und Praxis beigetragen werden. 

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis zum 12. August 2017 hier möglich.

Überblick

Datum

Von Mittwoch, 13. September 2017, 08.00 Uhr
 bis Donnerstag, 14. September 2017, 15.30 Uhr

Veranstalter

Georg-August-Universität Göttingen

Downloads & Links

Material

nach oben