Förderung

Nachwuchsakademie Sprachliche Bildung

Gut ausgebildeter Nachwuchs wird in Forschung und Lehre im Bereich sprachliche Bildung, Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache benötigt, um Forschungslücken zu bearbeiten und auch in Zukunft Lehrerinnen und Lehrer adäquat auszubilden. Die Nachwuchsakademie Sprachliche Bildung hat im ersten Jahrgang 37 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auf dem Weg zur Promotion oder Habilitation begleitet und unterstützt. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten kommen aus unterschiedlichen Disziplinen wie der Psychologie, der Linguistik oder der Pädagogik. Einige haben vor ihrer Tätigkeit an einer Hochschule bereits an einer Schule gearbeitet und bringen ihre praktischen Erfahrungen in das Programm ein. Die Qualifizierungsprojekte sind in die Forschungs- und Entwicklungsprojekte eingebettet, die das Mercator-Institut zwischen 2013 und 2017 gefördert hat. Die Bewerbung für den zweiten Jahrgang ist voraussichtlich ab Mitte 2018 möglich.

© A. Etges/Mercator-Institut

Aufbau und Inhalte

Die Nachwuchsakademie besteht aus insgesamt vier Elementen.

mehr

© A. Etges/Mercator-Institut

Stipendiatinnen und Stipendiaten

Das Mercator-Institut hat im ersten Jahrgang 37 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auf dem Weg zur Promotion oder Habilitation begleitet. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten kommen aus unterschiedlichen Disziplinen wie der Psychologie, der Linguistik oder der Pädagogik.

mehr